Sie befinden sich hier:

05.05.2020

Die Radical Insist Slow – Newcomer erobert Karpfenmarkt!

Die neuartige Karpfenrolle von Radical kann in jeder Hinsicht überzeugen. Verkaufsstarke Highlights sorgen für Furore. Sogleich musste ich dieses neue Flaggschiff von Radical testen. Darauf dürft Ihr Euch freuen:

 

Der Newcomer 

 

Der erste Eindruck bleibt, weil er stimmt! Diese Rolle sieht unverschämt gut aus. Mit der langen Spule (43 mm), kombiniert mit einem Slow-Oscillation-Getriebe, wird diese Rolle zu einer echten Arbeitsmaschine. Das Slow-Oscillation-Worm-Shaft Getriebe sichert einen langsamen Spulenhub, sodass die Schnur kontinuierlich über die Spule verteilt wird und dabei optimal nebeneinander liegt.

 

Diese perfekte Schnurverlegung trägt zu einer geringeren Reibung bei, was ausschlaggebend für extrem weite Würfe ist. Weitere Ausstattungsdetails sind der schnurschonende Metallschnurclip und die Leichtmetallkurbel. Kurz gesagt: Mit dieser Rolle kann der Karpfenangler nach Herzenslust anspruchsvolle Weitwürfe praktizieren. Diese Rolle hat alles, was man braucht!

 

Eine sehr fein einstellbare Großflächenbremse (ohne Quick-Drag oder Freilauf) verspricht maximale Sicherheit beim Bremsen – ohne jegliches Ruckeln. Jede noch so furiose Flucht eines Karpfens wird spielend pariert.

 

Der Angler hat die Möglichkeit, die Insist Slow mit einer tiefen Spule (Standard-Lieferumfang) für Nylonschnüre oder einer flachen Spule (optional erhältlich) für geflochtene Schnüre auszustatten. 

 

Meine Erfahrungen: Rolle vorwärts am Wasser

 

Bisher bin ich mit der Insist Slow in jeder Hinsicht äußerst zufrieden. Mehr als 25 Karpfen, und die bis zu 15 Kilo schwer, konnte ich damit drillen und die Rolle hat stets bestens funktioniert. Ich muss gestehen, dass ich zuvor etwas skeptisch war, weil ich bisher immer mit Freilauf-Rollen gefischt hatte. Schnell hatte ich mich jedoch damit vertraut gemacht, bei dieser Karpfenrolle nach jedem Anbiss die Bremse zu schließen und dann die Rute aufzunehmen. Gehirnjogging sei Dank! Außerdem registrierte ich sofort die Leichtgängigkeit dieser Rolle. Kombiniert mit einer Rute aus der Radical-Range schafft man eine extrem leichte Kombination und erlebt pure Drillfreude. Insgesamt ein tolles Gesamtpaket! 

 

Ich bin eigentlich einer, der die Montage nicht immer auswirft. Doch aus purer Neugier machte ich umgehend entsprechende Eignungstests: Die Schnur flog nur so von der Rolle und mir war sofort klar, beim Werfen auf große Entfernung wird noch der letzte Meter herausgekitzelt. 

 

Diese Rolle ist aber nicht nur für diejenigen ein Vorteil, die weit werfen wollen – nein, absolut nicht! Jeder Karpfenangler, der seine Schnur mittels Boot rausbringen möchte, wird feststellen, wie reibungslos auch dabei die Schnur von der Spule gleitet. 

 

Technische Daten - Rollenverständnis

 

Nachfolgend finden Sie einige Spezifikationen der Radical Insist Slow-Rolle:

 

  • Ausgewuchteter Rotor, dadurch seidenweicher Lauf
  • Kompaktes Gehäusedesign
  • Extragroßes Mehrscheiben-Bremssystem
  • Slim-Line-Kurbel
  • Großer Schnurführer mit Anti-Drall-System
  • Aluminium-Long Stroke™-Spule
  • Slow-Oscillation-Worm-Shaft Getriebe 
  • Hoher Schnureinzug
  • Unendliche Rücklaufsperre

 

Wer eine neue Rolle für das Distanzfischen sucht, um prachtvolle Rüssler zu landen, der hat sie mit der Insist Slow gefunden. Ein echter Newcomer, getrimmt auf Erfolg. Neues kann sehr spannend sein.

 

Euer Toby Beeloo