Sie befinden sich hier:

09.01.2020

Browning CK Carp Wand – mit Dir fühl’ ich mich ultraleicht

Zum ersten Mal war ich auf dem Weg nach England und traf mich dort mit meinem dänischen Teamkollegen Bjarne Johansen. In seiner Gegenwart präsentierte er mir die Browning Rute CK Carp Wand. CK steht dabei für „Commercial King“. Ich muss zugeben, dass ich beim Anblick dieser feinen Rute doch zunächst etwas skeptisch war. Würde sie sich eignen, um den Kampf mit den Karpfen aufzunehmen? Ach ja, und bitte nicht nur mal eben so einen Zufallskarpfen drillen, es muss an kommerziellen Gewässern schon Fisch auf Fisch gehen. Während des Trips lernte ich dann das Angeln in solchen Gewässern kennen und die überragende Qualität dieser grazilen Rute zu schätzen.

 

Mittlerweile bin ich begeisterter Anhänger dieses nur 157 Gramm ultraleichten Gerätes. Auf gar keinen Fall sollte man den Einsatz der Carp Wand nur auf kommerzielle Gewässer begrenzen. Die Rute hat zwischenzeitlich einen festen Stammplatz in meinem Futteral, wenn es an die heimischen Verbandsgewässer geht. Die Vorteile dieses nur 2,45 Meter langen Modells liegen ganz klar auf der Hand: Selbst bei Uferbewuchs oder überhängenden Bäumen findet sie immer einen Platz. Die Kürze der Rute sorgt für ein leichtes und ermüdungsfreies Handling. Einen entscheidenden Einfluss übt diese Länge auch in punkto Zielgenauigkeit aus: Beim Werfen auf Distanzen von 20 bis 30 Metern bleiben keine Wünsche offen. 

 

Bei mir kommt die CK Carp Wand hauptsächlich beim leichten Methodfeedern auf Karpfen, Brassen und Giebel zum Einsatz. Aufgrund der durchgehenden Rutenaktion schlitzen die Fische nicht so schnell aus. Gleichzeitig kann man mit dem leichten Gerät auch größere Karpfen erstaunlich sicher in den Kescher führen.

 

Die CK Carp Wand ist somit unglaublich vielseitig. Für den Fall, dass keine großen Wurfweiten benötigt werden, ist sie auch bei der leichten Winterfischerei auf Weißfische äußerst fangfreudig. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist für diese Qualität zudem unerhört gut. Mit diesem Zauberstab von Browning zu angeln, bringt einfach nur Spaß!

 

Euer 

 

Thomas Rimpl