Sie befinden sich hier:

17.12.2019

„Von mir für Euch!“ – Johann Troppacher fangfrisch in der Waller-Welt

Black Cat Teamangler Johann Troppacher treibt seit kurzem am Oberlauf des Po‘s sein Unwesen. Auf selbstständiger Basis bietet er in Kooperation mit der „Waller-Welt 2.0“ Guiding-Touren an. Mit „TheHaunzz Fishing“ hat er sich einen langjährigen Traum erfüllt, um zukünftig sein Know How und Können interessierten Welsanglern zu demonstrieren. Er lebt für den Moment, den gewaltigen Räuber effektiv zum Anbiss zu verleiten. Voller Leidenschaft und Herzblut ist er fokussiert auf die ganz großen Fänge.

 

Johann kann bereits auf eine langjährige Erfahrung in Sachen Welsangeln am Po zurückblicken. Der „Grande Fiume“ hat es ihm seit seiner Jugend angetan. Der Wels als Elite-Fisch, sowie die dazugehörige Wildnis, rufen ständig nach ihm. Seit 2016 verbringt er fast die Hälfte seiner Lebenszeit am größten Fluss Italiens. Und so hat er sich kurzerhand einen zweiten Wohnsitz eingerichtet: ein restauriertes Kajütboot!

 

Bei Guidings mit Johann bekommen die Kunden viele wertvolle Informationen zum faszinierenden Thema „Welsangeln“. Welsangeln heißt „Abenteuer spüren!“ Immer wieder neue Herausforderungen und immer wieder anders. Man erlernt, einfache Montage zu binden und auszulegen, verbringt eine schöne Zeit am Wasser und wartet im Dickicht auf den Biss des Fluss-Monsters. Und wenn alles geschmeidig läuft, erhält man ein Foto, auf dem man nicht nur selbst zu sehen ist, sondern auch eben dieses eine Kampfgeschoss. Von der Einzelbetreuung bis zu kleinen Gruppenguidings ist alles möglich.

 

Die Boote werden bei der Waller-Welt 2.0 geliehen. Das Beladen der Boote erfolgt hier ebenerdig und ist damit maximal komfortabel. Mit dem Auto vorfahren und zirka fünf Meter über den Steg gehen. Die Mext-Boote sind sehr geräumig, stark motorisiert und im bestem Zustand. Die Waller-Welt 2.0 befindet sich direkt über der großen und einzigen Staumauer des Po’s am Wasserkraftwerk Isola Serafini. Ab hier beginnt der Oberlauf des Flusses. In der Hafenanlage der Waller-Welt 2.0 in San Nazzaro oberhalb der Staumauer befindet sich der einzige Bootsverleih und Guidingservice für deutschsprachige Wallerangler.

 

Die Bedingungen in diesem Gebiet sind anders, als man es vom Mittellauf des Po‘s her kennt. Die Fließgeschwindigkeit des Flusses ist hier viel langsamer. Johann empfindet das als sehr angenehm. Die schnelle Strömung unterhalb der Staumauer macht das Auslegen oft schwierig. Auch die extremen Wasserstandschwankungen wird er nicht vermissen, da es die oberhalb der Staumauer so nicht gibt. Dafür ist der Fluss im Vergleich zum Mittellauf hier im Durchschnitt tiefer. Wer sich unterfordert fühlt und eindeutig mehr Action am Mittellauf sucht, kann sich mit Johann die Staumauer hinunter schleusen lassen. Johann und dem Gebiet sind also keine Grenzen gesetzt. Die langsame Strömung und der konstante Wasserpegel des Oberlaufes machen das Gebiet übrigens nicht nur zu einem sehr interessanten und erfolgsversprechenden Revier für Waller, sondern auch für Karpfen, die hier optimale Wachstumsbedingungen vorfinden.

 

Johann hat sich bereits erfolgreich durch seine erste Guidingsaison geangelt. Im kommenden Jahr wird er jeweils drei Monate im Frühjahr und im Herbst in seinem Kajütboot am großen Fluss verbringen. Dass er seine Fühler ziemlich weit ausgestreckt hat, kann man an Hand der Fotos sehen. Was er selbst aus Überzeugung tut, gibt er mit Freude weiter. Die erste Angelsaison im neuen Gebiet verlief traumhaft. So soll es sein und das auch für die Zukunft!

 

Kontakt: Haunzz@hotmail.com

Facebook: www.facebook.com/profile.php?id=100009395371580