Sie befinden sich hier:

21.08.2019

Kinderfischen des Eltern Kind Zentrums „Wichtelhausen“

Alljährlich sind die Damen des Eltern Kind Zentrums „Wichtelhausen“ (St. Valentin, Österreich) bestrebt, abwechslungsreiche Events für ihre Mitglieder zu planen. Wie der Zufall es will, ist der Mann der Obfrau begeisterter Angler, und was liegt da näher, als ein Kinderfischen auszurichten?

 

Nachdem mir mein Veranstaltungskalender freie Tage anbot, fragte ich meinen lokalen Fischerverein, ob sie für dieses Event ein Gewässer zur Verfügung stellen würden. Da der FV Enns ohnehin selbstredend den Angelnachwuchs sehr fördert, war die Tür schnell zu einem der besten Gewässer, die wir im Umkreis haben, geöffnet. Am besagten Samstagmorgen trafen die Kinder dann freudig aufgeregt am Vereinshaus ein, wo sie nach einer kurzen Begrüßung eine Einweisung erhielten. Jede Junganglerin und jeder Jungangler bekam obendrein ein Startset, bestehend aus Mini-Boilies, Haken, Methodfeeder und einer Browning Kappe.

 

Die Kinder brannten fieberhaft darauf, endlich einen Fisch zu fangen. Wir alle wissen ja nur zu gut, dass man oft auf eine Geduldsprobe gestellt wird. Wir starteten alle mit der Grundrute und versuchten, einen größeren Fisch zu überlisten. Der Auftakt war gemacht, es lief gut, aber schnell wurde uns klar, die Kids brauchen „Action“!

 

Ich montierte eine drei Meter lange Speedfischrute und versuchte, ein paar Lauben (Ukeleien) an den Platz zu bringen. Ich konnte nicht ahnen, was ich damit auslösen würde! Die Lauben spielten mit und die Kinder fingen Fische wie Perlen an der Schnur! Die Größe spielte gar keine Rolle. Hauptsache, ein Fisch konnte in der Hand gehalten und fotografiert werden. Es bildete sich schnell eine Traube hinter meiner Sitzkiepe und zwei Kinder saßen parallel auf der Box, um einen Fisch nach dem anderen zu erbeuten. Sie wechselten sich regelmäßig ab, so dass jedes der elf Kinder zu seinem Erfolgserlebnis kam.

 

Anschließend beendeten wir den Angeltag mit einem Finale beim gemeinsamen Knackergrillen am Lagerfeuer. Für alle Naschkatzen durfte das Eis als Nachspeise nicht fehlen. Ein Tag ganz nach dem Motto von Astrid Lindgren: Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt! Die Eltern holten ihre wunschlos glücklichen Kinder wieder ab. Das positive Feedback der Eltern ist für uns ein Appell, im nächsten Jahr erneut einen Kindertag am Wasser durchzuführen.

 

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle auch an den Fischerverein Enns für die Tageskarten und die Erlaubnis, das Vereinshaus für dieses Event nutzen zu dürfen. Großartig waren auch meine Freunde und Angelkollegen, die den Kindern hilfreiche Tipps gaben, ihnen ihr Tackle zur Verfügung stellten und ihnen somit einen unvergesslichen Tag ermöglichten. Meinem Freund Hannes von Danubefishing & Outdoor in St. Valentin ein großes Dankeschön für das Futter und die Köder. Und ein herzliches Dankeschön auch an die Firma Zebco Europe für die gesponserten Startsets.

 

Petri Heil!

 

Euer Jürgen Fröschl

Team Browning Austria