Sie befinden sich hier:

29.01.2015

Kapitaler Lachs mit Rhino-Köder überlistet

Tostedt. Das Trollingteam Dreamcatcher (www.team-dreamcatcher.dk) aus Dänemark kann strahlen: Skipper Kim Schröder und Beifahrer Robert Folkstrand fingen Mitte Januar etwas nördlich von Simrishamn (Südschweden) auf etwa 35 m Wassertiefe einen 20,5 kg schweren und 121 cm langen Lachsgiganten. Robert Folkstrand hat mehr als eine Stunde mit dem nicht nur kapitalen, sondern offensichtlich auch kampfstarken Fisch gekämpft, bevor er glücklich gelandet werden konnte. Gebissen hat dieser Fisch auf einen schwarz-silbernen Rhino Lax XL Blinker („Black Devil“). Die Fettflosse des Lachs-Männchens war beschnitten, somit konnten sie das Monster legal mit in den Hafen nehmen - unbeschnittene (Wild-)Fische müssen in der schwedischen Ostsee zurückgesetzt werden. Die Ausfahrt bei starken südwestlichen Winden werden die beiden Angler sicher nicht so schnell vergessen. Von den letzten 20 Drillminuten gibt es ein Video im Web unter www.youtube.com/watch?x-yt-cl=84503534&x-yt-ts=1421914688&v=wX_4D6rsSuk