Sie befinden sich hier:

30.04.2007

Browning Champion's Trophy 2007

am 6.-7. Juli 2007.

Liebe Stippfreunde,

ein Gemeinschaftsfischen, bei dem die deutsche Elite der Stipp- und Matchangler der Öffentlichkeit ihr beeindruckendes Können vorführen möchte, schreit förmlich nach einem besonderen Gewässer. Für das Jahr 2007 haben wir dieses im Elbe-Lübeck-Kanal gefunden: der Streckenverlauf ist relativ gleichmäßig und die Fischerei mitnichten leicht, aber gute Angler können hier eine große Bandbreite an Fischarten und das in ansehnlichen Stückgewichten überlisten. Zudem kennen die meisten der eingeladenen Teams das Gewässer nicht oder nur oberflächlich. Wir dürfen also sehr gespannt sein, welches Team sich dieses mal vor den Augen der interessierten Zuschauer am besten auf die Bedingungen einstellen kann.


Danken möchte ich dem Landessportfischerverband Schleswig-Holstein, der die Austragung ermöglicht. Die Biologen des Verbandes werden die Fänge zu einer aktuellen Analyse des Fischbestandes im Kanal nutzen, eine aus der Hegeverpflichtung resultierende Aufgabe.

Dass die Teilnehmer bei aller Geselligkeit und dem Demonstrationsgedanken dieser Veranstaltung gerne als erfolgreichsten Angler abschneiden möchten, ist verständlich und legitim. Ich wünsche allen Teilnehmern dafür viel Glück und den Zuschauern spannende Stunden in der wunderschönen Natur entlang des Elbe-Lübeck-Kanals.


Herzlichst, Ihr


Frerk Petersen

Marketing Manager

Zebco Sports Europe




Liebe Angelfreunde,

im Namen des Landessportfischerverbandes Schleswig-Holstein e.V. (LSFV) und auch ganz persönlich darf ich Ihnen allen ein „Herzlich Willkommen in Schleswig-Holstein“ aussprechen.


Schleswig-Holstein grenzt wie kein anderes Bundesland an zwei Meere, die das Land seit Jahrtausenden beeinflussen. Nord- und Ostsee haben das Land geprägt und geformt und tun es noch heute. Jahr für Jahr kommen viele Anglerinnen und Angler zu uns in den Norden, zum Meeresfischen, und auch, um das Meer zu erleben. Einheimische und Gäste genießen aber ebenso unseren binnenländischen Wasserreichtum, unsere Flüsse, Bäche und Auen, Kanäle, Seen und Teiche, die in gleichem Maße landestypisch sind.


Den Teilnehmern der Browning Champion‘s Trophy steht in diesem Jahr der Elbe-Lübeck-Kanal (ELK) und damit ein fischereilich höchst attraktives und land-schaftlich reizvolles Gewässer zur Verfügung, das der LSFV seit nunmehr 30 Jahren nutzt. Der ELK ist ein bedeutender Bestandteil unseres Leistungsangebotes für unsere Mitglieder – neben dem Nord-Ostsee-Kanal (NOK), der Elbe zwischen Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern, dem Großen Plöner See, dem Dobers-dorfer See, dem Westensee und weiteren Fließ- und Stillgewässern im Lande. ELK, NOK und Elbe treten hierbei wegen ihrer besonders intensiven fischereibiologischen Betreuung hervor. Insofern erwartet sie ein optimal gehegtes Angelrevier.


Die Voraussetzungen für eine gelungene Veranstaltung sind also gegeben. Die erfahrenen Organisatoren haben ihre Aufgaben wie gewohnt gut erfüllt. Deshalb bleibt mir nur, Ihnen allen einen guten Verlauf der Browning Champion‘s Trophy 2007, erfreuliche Fänge, angenehmes Wetter, insgesamt also einen schönen Aufenthalt bei uns zu wünschen.


Petri Heil


Ihr

Ernst Labbow

Präsident LSFV Schleswig-Holstein e.V.



Rückblick: Browning Champion's Trophy 2006




Einzelsieger Marco Beck freut sich über seinen souveränen Gesamtsieg, den
er sich mit der Matchrute am Eixendorfer Stausee sicherte.





Grün das erste Mal oben: Das Team Sensas Deutschland schaffte 2006 mit
einer geschlossenen Mannschaftsleistung den Gesamtsieg.



Programm 2007

6.7.2007: 1. Durchgang

11 Uhr:     Beginn des Aufbaus

13 Uhr:     Angelbeginn

16 Uhr:     Angelende; gefangene Fische werden zentral im Sektor gewogen.



7.7.2007: 2. Durchgang

  8 Uhr:     Beginn des Aufbaus

10 Uhr:     Angelbeginn

13 Uhr:     Angelende; gefangene Fische werden zentral im Sektor gewogen.

ca. 15:30 Uhr:  Bekanntgabe der erfolgreichsten Angler  und Verabschiedung



Anfahrt

Die Browning Champions Trophy wird in Zusammenarbeit mit der Angelwelt Güster (www.angelwelt-guester.de) ausgetragen. Die Angelwelt Güster ist über die A24 Hamburg-Berlin zu erreichen. Von der Abfahrt Hornbek kurz nach Norden Richtung Hornbek und dann Wegweisung nach Güster folgen.

Die genaue Veranstaltungsstrecke am Elbe-Lübeck-Kanal wird erst kurz vor Angelbeginn festgelegt. Ab der Angelwelt Güster ist der Weg dorthin ausgeschildert und in wenigen Minuten per PKW zu erreichen.






Laden Sie hier unsere Broschüre mit allen weiteren Informationen zu den teilnehmenden Teams als PDF herunter (3.6 MB).