Sie befinden sich hier:

25.11.2003

Mit neuen alten Eigentümern in die Zukunft

Lange wurde über die Zukunft von ZEBCO Sports spekuliert, jetzt herrscht Klarheit: Das Management übernimmt die Firma vom alten Eigentümer, der amerikanischen Brunswick Corporation. Fit für die Zukunft Wenn der Konsument heutzutage irgendwo auf dieser Welt ein Markenprodukt kauft, ist es ihm in den meisten Fällen unmöglich, den Eigentümer dieser Marke zu benennen. Marken bestimmen unsere Konsumwelt, aber es ist uns nur wenig bekannt über Konzerne, Anteilseigner oder Finanzholdings, die im Hintergrund stehen. Zebco, Quantum und Browning waren jahrelang Marken eines amerikanischen Grosskonzerns, der Brunswick Corporation in Chicago. Zu den wichtigsten Zweigen von Brunswick zählen der Sportboot- und Yachtenbau sowie die Billard- und die Bowlingbranche. Vor mehr als einem Jahr fiel in der Konzernleitung die Entscheidung, sich zukünftig auf diese Kerngeschäfte konzentrieren zu wollen. Somit wurden für Tochterfirmen mit anderen Ausrichtungen, darunter auch die lukrativen Zebco Sports USA (in Amerika der mit Abstand größte Hersteller von Angelgerät) und Zebco Sports Europe (zu den Top-Drei in Europa zählend) neue Eigentümer gesucht. Bewährte Kräfte am Ruder Nachdem im vergangenen Sommer Zebco Sports USA an einen anderen amerikanischen Konzern (Bradley) verkauft wurde, ging Zebco Sports Europe im Januar 2002 in die Hände der beiden bisherigen Geschäftsführer für Europa über. Seitdem halten der deutsche Diplomkaufmann Peter Delwes und sein englischer Kollege Dr. Pat Byrne die Zügel der Firma eigenverantwortlich in den Händen. Beide verfügen über jahrzehntelange Erfahrungen in der Angelgerätebranche und haben schon in den letzten Jahren die Geschicke der Firma geführt. Sowohl für Angler als auch Händler bleibt damit alles beim Alten. Die erfolgreiche Strategie der vergangenen Jahre wird weitergeführt. Dazu zählt, die Produktpaletten der drei Marken Zebco, Quantum und Browning, die sich unter dem Dach von Zebco Sports Europe befinden, konsequent den Bedürfnissen des europäischen Marktes anzupassen. Im Gegensatz zu den meisten Mitbewerbern, die überwiegend in einem europäischen Land stark zu sein versuchen, hat Zebco Sports Europe schon in den vergangenen Jahren mit Niederlassungen in Frankreich, England und Deutschland auf drei starke Säulen gebaut. Ein großes Plus für den Angler: Kaum eine andere Firma kann eine derart breite und auf die Erfahrungen internationaler Top-Angler basierende Produktpalette anbieten. In jedem der drei Länder verfügt Zebco Sports Europe über eigenständige Vertriebsstrukturen mit einem Vertriebsleiter am jeweiligen Firmensitz und einer Truppe von Außendienstmitarbeitern, die Land auf Land ab die Fachhändler besuchen. Die Logistik in diesen Länder und den Export in die übrigen europäischen Länder koordiniert die deutsche Niederlassung in Tostedt, eine halbe Autostunde südlich von Hamburg. Lager platzt aus allen Nähten Hier befindet sich das Zentrallager, in dem die vielen Tausend Katalogartikel in Hochregalen vorgehalten werden. Da die Umsatzentwicklung seit dem Bau des Lagers vor wenigen Jahren selbst die vorsichtigsten Erwartungen bei weitem übertroffen hat, mussten mittlerweile in der Umgebung Tostedts mehrere Außenläger angemietet werden. Auch ein gewaltiger Vorrat an Ersatzteilen, der die Leistungsfähigkeit von Zebco Sports Europe kennzeichnet, wird von hier aus geliefert. Neben dem Lager befindet sich am deutschen Firmensitz die Buchhaltung sowie die Marketingabteilung. Für die Weiterentwicklung der erfolgreichen Produktpaletten sorgen die beiden Produktmanager Jürgen Masuch aus Deutschland und Bruno Janiszczak aus Frankreich, die für die Belange des englischen Marktes von den dortigen Außendienstmitarbeitern unterstützt werden. Bei der Produktentwicklung spielen zudem die international renommierten Testangler eine große Rolle. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung und ihrem profunden Fachwissen beurteilen sie jedes Produkt, bevor es zur Serienreife gelangt. Auch haben sie das Ohr an der Anglerbasis und geben Anregungen an die Produktmanager weiter. Ob der elffache Angelweltmeister Bob Nudd (Browning) aus England, Dave Vincent (dreifacher Matchangler des Jahres in England), der deutsche Meeresangel-Welt- und Europameister Holger Freese, die gesamte französische Nationalmannschaft im Friedfischangeln, „Club France“, und viele andere mehr oder weniger dekorierte Angelprofis, alle haben ihren Teil zum Erfolg von Zebco Sports Europe in den vergangenen Jahren beigetragen. Nach dem Übergang der Firma in die neuen „alten“ Hände wartet wieder viel Arbeit auf die Testangler. Die Übernahme durch die bisherigen Geschäftsführer ist das Signal für die Belegschaft, an die Erfolge der vergangenen Jahre anzuknüpfen und zum größten Angelgeräte-Unternehmen in Europa aufzusteigen.