Sie befinden sich hier:

Adrian Prus

Am 10.02.1988 erblickte ich das Licht der Welt. Schon früh begann die Begeisterung für die Fische. Mein Bruder saß vorm Fernseher und ich vor Papas Aquarium.
Diverse Male musste mich mein Vater aus der Nette (kleiner Fluss bei Osnabrück) oder aus dem Teich des Botanischen Gartens beim Beobachten der Bachforellen oder Rotfedern aus dem Wasser fischen. Mit 13 machte ich dann endlich den wichtigsten Lappen meines Lebens bei einem kleinen Angelverein, bei dem ich auch bis heute Mitglied und seit 2010 auch Gewässerwart bin.
Ich bin Maurer- und Betonbaumeister,  habe von 2004 an meist Brücken gebaut und wo Brücken gebaut werden, ist meist auch Wasser in der Nähe. So ging immer meine Spinnrute mit auf Montage quer durchs Land.

Jetzt studiere ich gerade Baubetriebswirtschaft in Osnabrück und bin auch immer in der Umgebung am Wasser unterwegs. Ich angel ausschließlich mit Spinn- und Fliegenrute, weil es mich fasziniert, den Fisch mit künstlichen Ködern zu überlisten. Am liebsten bin ich an den deutschen Flüssen auf unsere einheimischen Räuber unterwegs, fahre aber natürlich auch nach Schweden, Dänemark und Holland, sowie auch gerne immer wieder nach Heiligenhafen und Fehmarn, um mal wieder einen schönen Dorsch oder eine Mefo an den Zwirn zu bekommen.
Ich bastel schon seit langer Zeit viele meiner Köder selber, egal ob Fliegen, Wobbler, Jerk, Mefo-Blinker oder Gummifisch. Das hat alles damit angefangen, dass es keine guten Hammerschwänze in Mini auf dem Angelmarkt für Barsch gibt und unsere Flussbarsche sie an manchen Tagen einfach lieben.
Jetzt darf ich mit den anderen Jungs aus dem Quantum-Team Specialist neue Formen, Farben und Designs für Köder und Ruten umsetzen, wo wir glauben, dass sie einfach auf den Markt gehören!