Sie befinden sich hier:

News Archiv

30.08.2017

Ich finde Dich - 24 Kilo Urgewalt!

Zusammen mit meinem Teamkollegen Ralf Jasinski machten wir uns am Freitag auf den Weg zu einer Karpfen-Kurzsession. Unser Zielgewässer, ein Stausee im Ruhrgebiet, war alles andere als leicht zu befischen. Bis zu 2,50 m Wassertiefe war es ziemlich verkrautet und von Wasserpflanzen bedeckt. Direkt hinter den Pflanzen fällt die Kante auf zehn Metern ab. Für die Schuppenträger ist der Pflanzendschungel ein ideales Versteck, in dem sie in aller Ruhe ihre Runden drehen. Nach Nahrung suchen sie dort in Tiefenbereichen von ca. zwei Metern.Wir hatten leider kein Boot zur Verfügung und der Hotspot, an...

mehr

07.08.2017

Der Weg ist das Ziel!

Der Traumkarpfen von letzter Woche, der eine Ausmaße mit sich brachte, wie wir sie zuvor noch nicht erlebten, schwirrte Timo und mir immer noch durch den Kopf, als wir uns in neues Karpfenabenteuer stürzten. Natürlich hofften wir wiederum auf einen vergleichbaren Fisch, wobei dies mehr einem Traum glich, als es eine realistische Chance bedeuten sollte.Unsere Angel- und Ködertaktik blieb hierbei die gleiche, wie wir sie bereits letzte Woche einsetzten. Die Montagen waren schnell beködert und die Ruten einsatzbereit. Wir platzierten die Boilies an erfolgversprechende Spots und ließen den...

mehr

31.07.2017

Big Fish Time!

Der Wetterumschwung mit sintflutartigem Regen, der seit Wochenbeginn herrschte, ließ meine Hoffnungen auf einen erfolgreichen Kurztrip schwinden. Trotzdem ließ ich mich von meinem Vorhaben nicht abbringen und steuerte mein Heimatgewässer an, um dennoch den einen oder anderen Rüssler auf die Schuppen legen zu können.Am Spot angekommen, fielen mir gleich der Wasseranstieg sowie die gesunkenen Wassertemperaturen auf, so dass ich mir noch weniger Chancen auf einen Fisch ausrechnete, als ich es ohnehin schon tat. Allerdings sind nur Köder fängig, die sich auch im Wasser befinden und so montierte...

mehr

31.07.2017

Britischer Blauhai-Rekord mit Fin-Nor-Gerät gebrochen

Tostedt. Das von Penzance aus in See stechende und von Fin-Nor unterstützte Charterboot „Bite Adventures“ hat Geschichte geschrieben, indem es den britischen Blauhai-Rekord um unglaubliche 19 kg getoppt hat. Das Ungetüm, das unglaubliche 116 kg (256lb) auf die Waage brachte, war einer von 77 Haien, die allesamt über das Wochenende Mitte Juli gefangen wurden.Skipper Robin „Chippy“ Chapman berichtet: „Ich war mit Stammgästen unterwegs, mit denen ich regelmäßig jedes Jahr zum Haifischangeln hinausfahre. Das ist eine sehr erfahrene Anglergruppe, die immer gute fängt. Am Samstag erwischten sie...

mehr

19.07.2017

Auf dem Weg zum Spinnwaller

Beim Ausmisten meines Kellers fiel mir meine 20 Jahre alte Wallerspinnrute in die Hände. Beflügelt der Fangerfolge einiger Kollegen motivierte es mich zum Projekt „Spinnwaller“. Neue Schnur auf die Rolle und es konnte losgehen.  Leider ging es natürlich nicht so schnell wie erhofft und ich konnte die ersten zwei Mal wieder als Schneider mein Hausgewässer den Neckar verlassen. Beim dritten Mal zeichnete sich wieder eine Niederlage an. Doch der letzte Wurf, schon auf dem Weg zurück zum Auto, landete dann doch direkt auf einem raubenden Waller. Köder kurz angejiggt und die Rute war krumm....

mehr

10.07.2017

Manchmal ist es an der Zeit Neues zu versuchen

In meiner Wahlheimat Norwegen gibt es unzählige grosse Seen mit einem natürlich Bestand an Seeforellen, welche  von mir bisher immer links liegen gelassen wurden. Die Idee es einmal auf die Salmoniden zu probieren, war schon länger in meinem Kopf gereift, jedoch dauerte es mehrere Jahre bis ich den Plan in die Tat umsetzte. Im Sommer verlagern die Forellen ihre Fressphasen auf die kurzen Nächte. Somit legte ich die Schleppruten erst am Abend aus und schleppte in die Nacht hinein. Als Köder verwendete ich Rotaugen am Rhino Baitholder System. Was Lachsen gefällt, kann auch für die Forellen...

mehr

10.07.2017

Karpfenangeln - Ohne Futter, dafür mit Dip!

Mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass die Karpfen endlich mit dem Laichgeschäft durch sein sollten, begaben Timo und ich uns auf eine Kurzsession an einen benachbarten Stausee. Mit Kameras bewaffnet und dem Ziel eines neuen YouTube Films vor Augen, bereiteten wir die Karpfenmontagen vor, wobei wir verschiedene Köderstrategien verfolgten.Wir montierten einen normalen Boilie sowie einen gedippten, der mit zusätzlichen Neon Powder versehen war, und einen getunten Schneemann, ehe wir die Köder gänzlich ohne Futtermittel auswarfen. Der Hintergrund bestand darin, dass wir herausfinden wollten, ob...

mehr